Fitness

100 Liegestütze pro Tag – was bringt`s?

100 Liegestütze machen

Was passiert bei 100 Liegestütz am Tag? Liegestütze sind einfach, effektiv und können überall ausgeführt werden. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil verschiedener Trainingsprogramme und können für unterschiedliche Ziele eingesetzt werden. Aber vielleicht hast du dich schon einmal gefragt, was passieren würde, wenn du jeden Tag 100 Liegestütze machen würdest? Würden Sie Muskeln aufbauen? Kraft gewinnen? Nun, es gibt eine Reihe von möglichen Ergebnissen. Wir beschäftigen uns damit in diesem Beitrag.

Was wird passieren, wenn Du es wirklich durchziehst?

100 Liegestütze pro Tag bedeutet nicht 100 am Stück. Natürlich kann man auch Pausen zwischendurch machen. Am besten so lange, dass man nach der Pause wieder 5-10 weitere Wiederholungen schafft.

Ok, Du wirst besser bei Liegestützen

Du wirst besser darin, 100 Liegestütze zu machen. Das war’s dann auch schon. Erwarte nicht, dass du auf magische Weise in der Lage bist, einarmige Liegestütze oder Ähnliches zu machen. 100 Liegestütze sind nicht viel, vor allem, wenn du sie in Sätze aufteilst.

Wenn du es aber noch nicht kannst, dann wirst du eben stärker werden. Aber wenn du schon 100 Liegestütze schaffst, sogar in ein paar Sätzen, dann bringt das nicht viel.

Eine schockierende Aussage?

Warum ist das so? Unser Körper ist sehr anpassungsfähig. Wenn Sie Ihre Muskeln regelmäßig der gleichen Art von Belastung aussetzen, gewöhnen sie sich daran und hören auf, größer und stärker zu werden. Mehr als 30 Wiederholungen von Liegestützen pro Satz bringen Sie nicht weiter. Anstatt riesigen Zahlen hinterherzujagen, solltest du dir den Leitfaden für den Aufbau einer größeren Brust zu Hause ansehen.

Aber Du entwickelst ein muskuläres Ungleichgewicht

Einarmige Liegestütze für Fortgeschrittene

Egal, ob Sie Anfänger sind oder nicht, die Konzentration auf eine bestimmte Art von Übung ist keine gute Idee für die allgemeine Muskelentwicklung.

Ein gutes Trainingsprogramm zielt darauf ab, alle wichtigen Muskelgruppen anzusprechen, um ein funktionelles Gleichgewicht aufzubauen. Liegestütze zielen auf den vorderen Teil des Körpers ab. Und Sie müssen auch Ihren Rücken trainieren. Auch wenn man das im Spiegel nicht so gut sehen kann.

Deshalb solltest du immer darauf achten, dass du gleich viel drückst und ziehst.

Ungewollt: Du übertrainierst deine Brust und deinen Trizeps

Wenn Ihnen 100 Liegestütze schwer fallen, brauchen Ihre Muskeln danach etwas Erholung. Um maximale Kraftzuwächse zu erzielen, ist es am besten, wenn sich eine Muskelgruppe mindestens 48 Stunden lang erholen kann.

Wenn du die Muskelfasern immer wieder reizt, könntest du sie nur überfordern, dich langweilen und vielleicht sogar eine Verletzung riskieren.

Wenn 100 Liegestütze für dich nicht schwer sind, dann ist das nur ein kurzes Ausdauertraining für dich. Es würde Ihre Muskeln nicht übermäßig trainieren oder gar aufpumpen. Es wäre eine Zeitverschwendung oder ein nettes Aufwärmtraining.

Nur für Anfänger wirklich empfehlenswert

Wenn du ein absoluter Anfänger bist, werden deine Muskeln am Anfang von der ganzen Anstrengung sehr gereizt sein. In der zweiten Woche wirst du Veränderungen in deinen Armen, deiner Brust und deiner Rumpfmuskulatur spüren.

Du könntest an Kraft gewinnen und einen schönen Anstieg deines Muskeltonus im Oberkörper feststellen.
Aber es würde nicht lange dauern, bis Du das maximale Niveau erreicht hast. 100 Liegestütze pro Tag sind dann keine besondere Herausforderung mehr.

Wenn Sie also Ihr Training so einfach wie möglich halten wollen, sollten Sie stattdessen Folgendes tun:

Besser: Vier Übungen, die den ganzen Körper aktivieren

Mache Liegestütze, Klimmzüge, Dips und Kniebeugen, um alle wichtigen Muskelgruppen zu aktivieren. Auf diese Weise erzielen Sie die besten Ergebnisse in Bezug auf Kraft, Fitness und sogar Aussehen.

Tipp: Eine Klimmzugstange für den Türrahmen ermöglicht Klimmzüge auch einfach Zuhause.

Wie groß die Fortschritte sind, die du siehst, hängt jedoch auch von deiner Ernährung ab.

Konzentrieren Sie sich auf Ganzkörper-Workouts

Sie möchten Ihr Training einfach halten? Suchen Sie sich 3-4 Ganzkörpertrainings aus und führen Sie sie einfach regelmäßig jede Woche durch. Füge einfach immer mehr Wiederholungen hinzu, wenn du stärker wirst. Sie brauchen Ideen? Wie wäre es mit Freeletics?

Warten Sie mindestens 48 Stunden, bevor Sie das gleiche Workout machen

Dafür gibt es zwei Gründe: Sie wollen, dass sich Ihr Körper erholt, und Sie wollen sich nicht zu schnell anpassen. Idealerweise trainieren Sie größere Muskelgruppen wie Arme, Brust, Rücken und Beine an verschiedenen Tagen in der Woche. Oder Sie absolvieren 3 oder mehr Mal pro Woche verschiedene Ganzkörpertrainings.